Diese Technologien werden die größten Auswirkungen auf Wirtschaft und Gesellschaft haben

Traditionelle Produkte und Dienstleistungen werden von neuen digitalen Alternativen überholt, neue Marktchancen entstehen und etablierte Unternehmen müssen Strategien und Betriebsmodelle anpassen, um ihre Wettbewerbsfähigkeit zu erhalten.

„Basierend auf Technologie und Innovation hat Knowit Lösungen entwickelt, die Millionen von Menschen in den nordischen Ländern jeden Tag nutzen“, sagt Christian Hartman, Leiter von Knowit Insight in Norwegen. „Auch wenn wir bereits einen weiten Weg zurückgelegt haben, glauben wir, dass die größten Veränderungen und Chancen noch vor uns liegen. Technologie und Digitalisierung ist einer der wichtigsten Megatrends unserer Zeit und eine zentrale treibende Kraft in dieser Hinsicht – wir gehen spannenden Zeiten entgegen.

Die acht Technologien

  • DIGITALE MITARBEITER
  • INTERNET DER DINGE
  • KÜNSTLICHE INTELLIGENZ
  • VIRTUELLE & AUGMENTIERTE REALITÄT
  • BLOCKCHAIN
  • 3D-DRUCK
  • DRONEN
  • ROBOTIK & AUTOMATISIERUNG

Digitale Assistenten

Digitale Assistenten sind verschiedene Arten von Software, die in der Lage sind, regelbasierte Arbeitsprozesse auszuführen und mit Menschen durch Schrift und Sprache zu kommunizieren. Die digitalen Assistenten werden durch Technologien wie die Robotics Process Automation (RPA), Chatbots und Sprachassistenten repräsentiert. Diese Assistenten sind neue digitale Kollegen, die den Unternehmen der Zukunft helfen werden, die Anforderungen an Produktivität und Erreichbarkeit zu erfüllen und den Wandel von „Erledigungsjobs“ hin zu Tätigkeiten, die einen Mehrwert für analoge Mitarbeiter darstellen, zu unterstützen.

 

Digitale Assistenten sind eine gute Lösung für Unternehmen, die die Erreichbarkeit und Qualität erhöhen sowie die Reaktionszeiten gegenüber ihren Kunden oder Mitarbeitern verbessern wollen.

Eine digitale Belegschaft wird in der Lage sein, einen großen Teil der heutigen manuellen Geschäftsprozesse zu übernehmen und zu automatisieren. Ein hoher Anteil von Prozessen, die z.B. mit Finanzen, Berichtswesen, Kundenservice und HR zusammenhängen, wird derzeit von Mitarbeitern erledigt, die unvollständige IT-Systeme kompensieren müssen. Das bedeutet, dass viel wertvolle Zeit, die für die Lösung komplizierterer Probleme hätte verwendet werden können, mit Arbeitsaufgaben verbracht wird, die von digitalen Assistenten erledigt werden könnten. Sind Sie bereit, Ihren ersten digitalen Assistenten einzustellen?

Internet der Dinge

Das Internet der Dinge (Internet of Things, IoT) umfasst Objekte, oft Elektronik und Sensoren, die identifizierbar sind und über das Internet und Cloud-Lösungen miteinander kommunizieren und Daten austauschen können. Von Zeit zu Zeit sind auch Dritte Teil dieses Netzwerks und können den Nutzern Einblicke und Dienste anbieten. IoT-Objekte können alles sein, vom Sensor, der eine Pumpe in einer Fertigungsanlage überwacht, bis hin zum Smartphone, mit dem Sie Ihr Auto oder Haus aufschließen.

 

IoT öffnet die Tür zu Möglichkeiten, die mehr als nur die Verbesserung und Digitalisierung einzelner Prozesse mit sich bringen. Um erfolgreich zu sein, müssen Unternehmen bereit sein, neue Geschäfts- und Betriebsmodelle rund um Netzwerke von verbundenen Geräten zu entwickeln.

Die Anwendungsmöglichkeiten für das IoT sind praktisch grenzenlos. IoT ist die Kerntechnologie für Konzepte wie Smart Home und Industrie 4.0. Darüber hinaus können IoT-Sensoren zur Entwicklung von selbstregulierenden Prozessen für die Überwachung und den Betrieb einer breiten Palette von Geschäfts- und Fertigungsprozessen eingesetzt werden. Wir sehen einen Anstieg verschiedener Analyseplattformen, die IoT-Daten nutzen, um wertvolle Erkenntnisse und neue Benutzeroberflächen für Geräte oder Produkte, „Wearables“ für Tiere oder Menschen sowie für die Umgebungen, in denen sie existieren, bereitzustellen.

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.