Elektronisches Marketing: Merkmale, Arten und Methoden des E-Marketing

E-Marketing ist der Prozess der Online-Vermarktung eines Produkts, einer Dienstleistung, eines Unternehmens oder einer Marke. E-Marketing umfasst nicht nur das Marketing im Internet, sondern auch das Marketing über drahtlose Medien und E-Mail.

E-Marketing kann indirekte und interaktive Marketingelemente oder Direct Response Marketing beinhalten. Wenn E-Marketing-Strategien richtig umgesetzt werden, kann der Return on Investment (ROI) höher sein als beim traditionellen Marketing.

Was ist elektronisches Marketing?

Elektronisches Marketing ist der Prozess der Vermarktung eines Produkts, einer Dienstleistung oder einer Marke über das Internet.
E-Marketing ist die Zukunft des heutigen Einkaufs, da es dazu beigetragen hat, die Art und Weise des Kaufs und Verkaufs von Dienstleistungen und Produkten zu verändern.

E-Marketing ist jede Aktivität, die im Internet durchgeführt wird, um einen potentiellen oder Zielkunden zu erreichen, um ein Produkt, eine Dienstleistung oder einen Inhalt zu vermarkten und das höchste Verkaufsniveau zu erreichen und dann den höchsten Gewinn zu erzielen.

E-Marketing stützt sich vor allem auf das Aufkommen des E-Commerce, der dazu beiträgt, die scheinbare Kluft zwischen dem Hersteller und dem Verbraucher zu verringern.

E-Marketing schafft es, die Zufriedenheit einer großen Anzahl von Kunden zu erreichen, weil es viele Möglichkeiten zum Online-Kauf bietet.

E-Marketing kann definiert werden als die Werbung für Dienstleistungen und Produkte und deren Verkauf über das Internet, durch den Einsatz von Websites und E-Mail.

Obwohl das elektronische Marketing ein relativ neues Gebiet ist, hat es in den letzten Jahren ein bedeutendes Wachstum und eine starke Entwicklung erfahren. Außerdem ist es ein Bereich, der sich ständig weiterentwickelt und immer wieder neu ist.

E-Marketing ist nicht nur ein Zweig des Marketings im Allgemeinen, sondern es repräsentiert die Natur des technologischen Zeitalters, in dem wir jetzt leben.

So ist es nicht verwunderlich, dass das E-Marketing einen großen Beitrag zur Entwicklung und Ausformung des Konzepts des Marketings im Allgemeinen geleistet hat.

 

Die Entwicklung des E-Marketing

Das Konzept des Marketings im Allgemeinen ist anpassungsfähig und veränderbar, um mit den technologischen Entwicklungen Schritt zu halten. Daher war das traditionelle Marketing nicht auf geteilte Kundenbedürfnisse nach den Marktsektoren angewiesen.

Aufgrund der Entstehung vieler Variablen wie Werbung, Produkte, Vertrieb und Preise, zielt E-Marketing darauf ab, den Marktanteil und das Geschäft für Institutionen zu erhöhen.

Die Entwicklung des E-Marketings erfordert das Vorhandensein von vier Variablen: Individuen, Vertrieb, Technologie und Information und alle diese Variablen sind Mittel zur Entwicklung neuer Angebote oder zur Gewinnung neuer Kunden.

E-Marketing, das auf der Nutzung der Technologie basiert, zielt darauf ab, die Gewinne der Unternehmen zu erhöhen und sich zu bemühen, die persönlichen Bedürfnisse der Kunden auf eine interaktive und permanente Weise zu erreichen.
Durch die digitalen Entwicklungen ist der Blick auf das E-Marketing gleichwertig mit dem des traditionellen Marketings geworden.

Merkmale des elektronischen Marketings

Es gibt viele Merkmale, die E-Marketing auszeichnen, die wichtigsten davon sind

Adressierbarkeit: Die Möglichkeit der Übertragung ist der Beitrag des Internets, indem es den Agenturen Hilfestellung gibt, um ihre Kunden schon vor der Durchführung des Kaufs zu bestimmen. Die Rolle der digitalen Technologie besteht darin, dem Website-Benutzer mehrere Möglichkeiten zu bieten, seine Anforderungen zu bestimmen.

Interaktivität: Interaktivität ist die Fähigkeit der Kunden, ihre Wünsche direkt gegenüber den Unternehmen zu äußern, indem sie auf die Marketingkommunikation dieser Institutionen reagieren und mit ihr interagieren.

Gedächtnis: Es ist die Fähigkeit des elektronischen Marketings, auf Datenbanken zuzugreifen, die Informationen über Kunden und deren Kaufdaten enthalten.
Der Speicher hilft Agenturen, die elektronisches Marketing einsetzen, Kundeninformationen zeitnah zu erhalten, um ihnen Marketingangebote zu unterbreiten.

Kontrolle: Dies gibt den Kunden die Möglichkeit, alle über sie bereitgestellten Informationen zu kontrollieren; sie erhalten nur die Informationen, die sie wünschen, ohne dass sie gezwungen sind, vertrauliche Informationen preiszugeben.

Zugänglichkeit: Dies bietet den Kunden detailliertere Informationen über die Produkte und Preise der Institutionen und aktiviert gleichzeitig die Möglichkeit, eine Gruppe von Produkten zu vergleichen. Daher versuchen kommerzielle Institutionen, ihre Produkte auf der Grundlage der Wünsche bestehender Kunden und in dem Bemühen, neue Kunden zu erreichen, zu entwickeln.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.